Bachelor-Challenge | Tag 7 – Nacht der Rosen

00 Titelbild

Bachelor Sebastian versucht heute Morgen tanzend, bei fetziger Musik, in die Gänge zu kommen. Dabei überlegt er sich das heutige Vorgehen. Er hat nämlich heute den Auftrag von der Produktionsfirma bekommen, jede der Rosenanwärterinnen bis zur Nacht der Rosen wenigstens einmal zu umarmen.
Da läuft gerade Romina an ihm vorbei. Das trifft sich doch gerade gut, denkt er sich
01

Er schnappt sich die überraschte Romina und drückt sie feste an sich
01a

Er schlendert zurück zur Villa und da kommt ihm Carola entgegen. Wie süss sie ist, in ihrem Pyjama und den Häschen-Pantoffeln. Vor den Augen Stefanies nimmt er sie zärtlich in den Arm
02

Und kaum kehrt Stefanie ihnen den Rücken zu, küsst er Carola innig
03

Verlegen halten sie inne, als plötzlich Larissa vor ihnen steht
04

“Habe ich jetzt gerade recht gesehen?”, fragt Larissa sofort Carola. “Ich weiss nicht, wovon du sprichst, ich esse hier nur meinen Hotdog”
05

Puhhh, das ging gerade nochmal gut, ich glaube, sie hat nichts mitbekommen von unserem Kuss
06

Wie, um von Carola abzulenken, läuft Sebastian Larissa nach und umarmt auch sie innig
07

Larissa ist sich bewusst, dass sie langsam Konkurrenz bekommt und hat sich daher überlegt, wie sie Sebastian besonders imponieren könnte. Sie möchte ihm ihre grandiosen Turm-Spring-Fähigkeiten vorzeigen
08

Gespannt wartet Sebastian am Beckenrand
09

Und Larissa stellt sich ganz professionell in Position
10

Die Pose stimmt und…
11

PLATSCCH!! Autsch, da ging was schief…
12

Wie ein Sack Kartoffeln geht sie unter…
13

Schockiert prustend kommt sie schliesslich wieder an die Wasseroberfläche
14

Statt sich um sie zu sorgen, hält sich Sebastian den Bauch vor Lachen. Der Platscher war aber auch zu komisch…
15

Oh weh! Das gibt Rache und Larissa spritzt den lachenden Sebastian schön nass
16

Die beiden geniessen das Geplänkel offensichtlich
17

Später kommt Stefanie ins Esszimmer, und Sebastian fragt sie, ob sie Lust hat, mit ihm ein bisschen im Garten zu flanieren
18

Natürlich lässt sie sich das nicht zweimal sagen und die beiden sprinten in eine ruhige Ecke
19

“Hier bin ich!”
20

“Was wolltest du mir sagen?”
21

“Ich wollte dich einfach mal richtig knuddeln, das habe ich schon so lange nicht mehr getan”
22

“Oh, das fühlt sich so gut an, von mir aus, könnten wir uns auch näher kommen”, sagt Stefanie
23

Sie schliesst verträumt die Augen, in Erwartung eines süssen Kusses
24

Aber, huch?? Was war das jetzt? Lässt er sie doch einfach stehen!?
25

Vielleicht, weil er bereits Carola im Pool entdeckt hat?
26

Schnell, steigt sie aus dem kühlen Nass und Sebastian zieht sie schon wieder an sich und küsst sie stürmisch. Heute kann er die Finger einfach nicht von Carola lassen…
27

Was wiederum Carola natürlich sehr glücklich macht
28

“Hi Samira, kann ich dich kurz stören?”
29

“Hmm, ja, was willst du?”
30

“Ich wollte mich mit dir draussen etwas auf die Lounge setzen”
31

“Hmmm, jetzt kommt er wieder. Sind die andern etwa zu beschäftigt? Immer dieses hin und her. Ich weiss nicht, ob ich überhaupt zu ihm soll”
32

Aber Romina meint: “Nun geh schon. Er wartet auf dich und möchte mit dir sprechen”
33

Aber Samira ist nicht wirklich gesprächig und geht traurig in ihr Zimmer
34

Sebastian geht ihr nach und möchte sie trösten und fragen, was sie denn überhaupt hat
35

Da bricht es aus Samira raus: “Ich kann das einfach nicht! Ich bin drauf und dran, mich in dich zu verlieben,
36

aber, wenn ich ständig sehe, wie du mit andern flirtest, bricht mir das das Herz”
37

“Aber du weisst doch, dass ist das Spiel…”
38

Tröstend möchte er sie in die Arme nehmen, aber sie stösst ihn verletzt von sich
39

“Nein! Ich kann das jetzt nicht!”
40

Am Boden zerstört dreht sie sich um
41

und schlüpft in ihr Bett, um sich auszuweinen
42

Hilflos und niedergeschlagen bleibt er neben ihrem Bett stehen
43

Noch ganz in Gedanken versunken sitzt er kurze Zeit später im Garten
44

Tanya setzt sich neben ihn und Sebastians Laune bessert sich schlagartig
45

Mit Tanya ist es einfach so herrlich unkompliziert
48

In ihren Armen fühlt er sich immer wohl
47

Lange können sie die Zweisamkeit aber nicht geniessen, denn es ist Zeit für die Rosenvergabe
49

Frischgemacht und aufgebretzelt treffen sich alle in der Bachelor-Villa. Nur noch fünf Rosen liegen parat
50

Carola winkt Sebastian flirtend zu und so bittet er sie gleich als erstes nach vorne
51

Er fackelt nicht lange und fragt sie sogleich: “Möchtest du diese Rose annehmen?”
52

Als nächstes bittet er Stefanie nach vorne. Sie ist immer noch leicht geknickt, wegen dem peinlichen Nicht-Kuss-Moment im Garten und ist sich nicht sicher, was sie jetzt erwartet
53

Aber Sebastian nimmt liebevoll ihre Hände in seine und übergibt ihr die ersehnte Rose
54

Erleichtert fällt sie ihm um den Hals
55

Als nächstes fällt Samiras Namen
56

Sie hat sich wieder beruhigt und gibt ihm zu verstehen, dass sie die Rose doch sehr gerne hätte
57

Ihr Wunsch geht zum Glück in Erfüllung und sie umarmt ihn erleichtert
58

“Tanya, kommst du bitte zu mir?”
59

“Du weisst, wie wohl ich mich in deiner Nähe immer fühle, möchtest du diese Rose?”
60

“Natürlich, nichts lieber als das…”
60a

Nur noch eine Rose liegt auf dem Tisch und Larissa steht unsicher vor Sebastian
61

“Du weisst, nur eine kann die letzte Rose bekommen. Aber mit deinem Bauch-Platscher hast du mich überzeugt, dass du vollsten Einsatz gibst und deshalb möchte ich dir meine letzte Rose schenken”
62

“Oh, Gott sei Dank”, seufzt Larissa erleichtert
63

Zärtlich zieht Sebastian sie in seine Arme
64

Das war’s also, denkt sich Romina und Sebastian bestätigt: “Ich habe leider keine Rose mehr”
65

“Ist schon o.k., ich habe ja gespürt, dass du nicht zu mir passt”, erwidert Romina
66

Erleichtert, dass sie es so mit Fassung trägt, verabschiedet er sich von ihr
68

“Contenance, Romina, contenance, du verlierst jetzt hier nicht die Fassung vor allen!”, sagt sie sich, während sie erhobenen Hauptes das Zimmer verlässt
69

Das ging ja leichter als sie alle, in Erwartung einer Riesen-Szene, dachten
70

Kaum, schlägt die Tür aber hinter ihr zu, bröckelt Rominas Fassade und mit ihrer Beherrschung ist es vorbei
71

Davon bekommen die Mädchen im Haus natürlich nichts mit. Denn sie fragen bereits Sebastian, was denn die Pläne für morgen sind
72

Er eröffnet ihnen, dass der morgige Tag einfach nur der Freizeit gewidmet ist. Also keine Einzeldates, wie vor allem Carola enttäuscht bemerkt. Gerade sie hätte sich so über ein Einzeldate mit Sebastian gefreut, jetzt, wo es so gut zwischen ihnen läuft
73

Es folgt: Tag 8 – Freizeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:01: 
:02: 
:03: 
:04: 
:05: 
:06: 
:07: 
:08: 
:09: 
:10: 
:11: 
:12: 
:13: 
:14: 
:15: 
mehr...