Die Hirten suchen ein Schweinchen (Teil 2)

Die Hirtenfamilie sitzt gemütlich nach einem anstrengenden Tag um das Feuer, als plötzlich die kleine Deborah heran gerannt kommt: “Opa, es ist etwas passiert!”

“Dein Lieblingsschweinchen Bella ist verschwunden!”

“Es tut mir so leid! Ich habe doch am Abend nochmal alle durchgezählt, aber als ich sie vorhin füttern wollte, da war die Bella nicht mehr da”

“Lass mich sie suchen gehen, bitte Opa, ich kann nicht schlafen, solange ich nicht weiss, dass Bella in Sicherheit ist”

“Deborah, mir ist es nicht wohl… Pass gut auf dich auf und geh nicht zu weit…”

Hoffentlich passiert meiner Schwester nichts, so allein da draussen. Wenn ich nicht so müde wäre, würde ich sie begleiten…

Deborah schaut hinter jeden Stein

Und in jedes Versteck

Was glitzert da so hell? Irgendwie liegt etwas in der Luft, etwas Magisches…

Und plötzlich entdecht sie Bella. “Hier hast du dich versteckt, du kleiner Ausreisser!”

Sie will schon den andern rufen, als sie am Himmel etwas helles leuchten sieht

Schnell rennt sie zur Feuerstelle zurück

“Ich habe Bella gefunden! Und noch etwas anderes! Da hinten leuchtet ein Stern ganz hell am Himmel und er ist soooo gross!”
 

“Ich bin dir so dankbar, dass du sie gefunden hast und so froh, dass es euch beiden gut geht”

“Nun zeig uns aber diesen besonderen Stern, das müssen wir uns ansehen!”

Und so führt Deborah ihre Hirtenfamilie zu dem leuchtenden Stern

Verwundert stehen sie plötzlich vor einem verfallenen Stall “Na? Habe ich euch zu viel versprochen?”

“Nein, das hast du nicht… Es ist einfach wunderschön…”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:01: 
:02: 
:03: 
:04: 
:05: 
:06: 
:07: 
:08: 
:09: 
:10: 
:11: 
:12: 
:13: 
:14: 
:15: 
mehr...