History Challenge – Die Steinzeit

Adam und Eva treffen auf einer einsamen Insel das erste Mal aufeinander. Sie sind sich gleich sympathisch. Gut, sonst ist da ja auch niemand…

Adam hat gleich Schmetterlinge im Bauch (oder Hunger, man weiss es nicht so genau)

Die beiden beschliessen vorerst gemeinsam durch das karge Steinzeitleben zu gehen und richten sich behelfsmässig eine Höhle ein

Eva kann Adam nicht lange widerstehen (wer könnte das schon)

und so muss sie ihm nach kurzer Zeit des gemeinsamen Zelt-teilens gestehen, dass sie eigenartigerweise immer dicker wird

Ein paar Monate später wird ihnen auch klar warum… Sie nennen ihr erstes Kind Prima

Die kleine Prima wächst und gedeiht

Die kleine Steinzeit-Familie ist rundum glücklich

und mit Primas Wachstum, wächst auch der Fortschritt und die Familie kann sich jetzt die Höhle wettersicher gestalten und gemütlich einrichten

Na ja, gemütlich ist vielleicht zu viel gesagt. Aber Adam macht Fortschritte in der Holzbearbeitung und so gibt es doch bereits Stühle und ein Bettchen für Prima

Eva betätigt sich in Höhlenmalerei und verewigt so ihren Muskelmann Adam

Adam hat auch täglich viel Spass mit Prima

Auch mit Eva hat er viel Spass. Sie ist übrigens schon wieder dick geworden

Mit Fortschreiten des Zeitalters trifft Eva beim Kräutersammeln auf dieses Schaf. Sie nennt es Dolly und nimmt es mit zur Höhle

Damit es nicht ständig wegläuft, bauen sie ihm ein Pferch

Adam freut sich über den Neuankömmling. Ihm läuft bereits das Wasser im Mund zusammen, wenn er an das Schaf über dem Feuer denkt

Aber Eva redet ihm dies schnell aus. Sie hat nämlich andere Pläne. Sie schnitzte sich nämlich zwei Ästchen zurecht und gescheit wie sie ist, wickelt sie Dollys Wolle geschickt um die Ästchen

Prima und die kleine Secunda haben auch viel Freude an Dolly ♥ Fortsetzung folgt…

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:01: 
:02: 
:03: 
:04: 
:05: 
:06: 
:07: 
:08: 
:09: 
:10: 
:11: 
:12: 
:13: 
:14: 
:15: 
mehr...